GOLFGAGA und die weisse Kugel

Herrlich! Eugen Pletsch golft bloggt wieder!

In seiner unvergleichlich blümeranten Sprache beschreibt er nicht nur die Plätze, auf denen er spielt. Sondern auch das Drumherum, das genauso wichtig ist für einen schönen, runden Golftag und das das Leben liebenswert macht:

Einmal wäre da ein Platz, der anspruchvoll und gut gepflegt ist und manchem hochmütigen Menschen seine Grenzen aufzeigt. Ordentliche Grüns und Wasser, das eigentlich nicht ins Spiel kommen muss, aber trotzdem beharrlich am Score nagt. Dann ist da ein Halfway-House, das seinem Namen gerecht wird. Wo gibt es schon belegte Vollkornbrote, wie sie sich jeder vernünftige Mensch, nur eben kein Golfclub sonst, für die Runde schmiert.

Menü schließen