Für den Verwaltungsrat: Innovationsmöglichkeiten mit Technologie und Internet

Ein Thema, das im Rahmen des Strategieprozesses auch Verwaltungsräte beschäftigt, ist in welchem Ausmass neue Technologien und das Internet die Weiterentwicklung des Unternehmens beeinflussen. Welche Chancen und welche Gefahren bestehen für das Unternehmen? Gibt es Ansatzpunkte, um die Wettbewerbsstärke zu erhöhen oder neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschliessen? Welche Risiken geht das Unternehmen dabei ein? Welche Gewinnchancen und Erfolgswahrscheinlichkeiten stehen dem gegenüber?

Um mit einer Geschäftsleitung in einer Strategiediskussion auf Augenhöhe kommunizieren zu können ist eigenes Wissen und eigene Kenntnis unabdingbar. Soll zum Beispiel bei Anwendung von Social Media in der Kommunikation oder bei Cloud Computing für die Verwaltung der Unternehmsdaten eine Leader- oder eine Follower-Rolle eingenommen werden? Dieser Entscheid hat wesentlichen Einfluss auf die Kosten und – wichtiger – auf die F+E-Budgets, weil beim wahrnehmen einer Leaderrolle, beim hinarbeiten auf eine Position als Innovationstreiber und Trendsetter, im Marketing oder in der Informatik plötzlich mit Methoden und Verfahren gearbeitet werden muss, wie sie sonst nur in einer Entwicklungsabteilung anzutreffen sind. Die Geschäftsprozesse müssen konsequent auf die Zielerreichung ausgerichtet werden, was wesentliche Weichenstellungen und folglich auch Kosten zur Folge hat. Die resultierenden Früchte müssen sich in der Erfolgsrechnung entsprechend niederschlagen.

Der Hightech-Sektor verändert sich in unverändert schnellem Tempo. Wesentlich ist demzufolge auch die Frage, welche Vorhaben mit welcher Organisationsgrösse angepackt werden. Kleinere Einheiten sind wahrscheinlich eher in der Lage, Trends in der Gesellschaft zu erkennen und rasch in innovative und relevante Produkte umzusetzen, deren Erfolg nachhaltig ist und die gleichzeitg Mehrwert für die Aktionäre schaffen.

Menü schließen