Ein modernes Konzept für firmeninterne Projektmanagement Ausbildung

Modernes Projektmanagement Training in Unternehmen steht auf drei Säulen:

1. Projektmanagement Grundlagen
Bei den Grundlagen geht es darum, Projektleitenden und Projektmitarbeitenden die „Nuts & Bolts“ von Projektmanagement zu vermitteln und beizubringen. Es geht um Grundlagen, um Begriffe, um Methoden und Arbeitsweisen. Eine Grundlagenausbildung bringt im Unternehmen ein einheitliches Verständnis von Projekt-management, eine einheitliche Nomenklatur der Begriffe und einen Methodikrucksack mit den wichtigsten Methoden und Verfahren, die im Projektmanagement angewendet werden. Lerntheoretisch ist die die Anlernstufe.

2. Simulator Training
Kennen Sie eine Fluggesellschaft, die Piloten ohne Ausbildung ein vollbesetztes Passagierflugzeug starten lässt? Ich auch nicht. Grössere Projekte kosten schnell einmal gleichviel wie ein mittleres Passagierflugzeug oder ein Kampfjet. Folglich sollte bei der Ausbildung von Projektleitern mit der gleichen Professionalität und Sorgfalt vorgegangen werden wie bei der Pilotenausbildung.

In einem Projektmanagement Simulator, den Sie sich wie einen Flugsimulator vorstellen können, können angehende Projektleiter und Projektmitarbeitende in einem echten Projekt im Zeitraffer das im Grundlagenkurs Erlernte anwenden und üben. In 2 x 4 Projektwochen erleben sie im Simulator in 2 Tagen 80 % der typischen Herausforderungen und Fehler, die in Projekten angetroffen werden. Was glauben Sie, ist günstiger: Diese Fehler in einem echten Projekt oder in einem Projektmanagement Simulator zu machen?

Lerntheoretisch ist dies die Anwendungs- und die Festigungsstufe.

3. Transfer des Gelernten in die Geschäftsprozesse des Unternehmens
Ein Projektmanagement Training bringt im Unternehmen erst einen Nutzen, wenn das in der Ausbildung Erlernte in den Geschäftsprozessen des Unternehmens, in denen Projektmanagement eine Kernkompetenz ist, auch angewendet und praktiziert wird. Eine bewährte Möglichkeit dazu sind BarCamp Workshops. Damit lässt sich unter Einbezug und Mitarbeit der Kursteilnehmenden das Gelernte rasch und effektiv in die Geschäftsprozesse einarbeiten und verankern.

Ein Kunde von Innovation Wings kommuniziert sein Ausbildungskonzept mit nachstehender Grafik:

Projektmanagement Training Konzept2

Sie ersehen daraus, dass diese Ausbildung bei Bedarf nahtlos bis zu einer Projektmanagement Zertifizierung fortgeführt werden kann.

Auf der rechten Seite der Grafik sehen Sie, wie das Unternehmen Coaching einsetzt. Für internes Coaching, beispielsweise für junge Projektleiter, wird mit einem „Mentor“-Konzept gearbeitet. Als Mentor werden typischerweise erfahrenere Führungskräfte eingesetzt. Für spezifisches Coaching, zum Beispiel beim Bau einer neuen Betriebsstätte oder dem Erlernen einer neuen Technologie, werden gezielt externe Coaches beigezogen. Selber durfte ich zum Beispiel als Coach tätig sein, als es darum ging, im Rahmen einer Produktentwicklung mit „Fast Tracking“ die Zeit bis zur Markteinführung um 6 Monate zu verkürzen.

Die „General Rules & Guidelines for Projects“ fassen die Projektmanagement Richtlinien des Unternehmens zusammen. Hier werden die Punkte beschrieben, wie sie normalerweise im Qualitätshandbuch des Unternehmens im Abschnitt „Projekt Management“ beschrieben werden.

Als Durchlaufzeit für einen Grundlagenkurs müssen etwa 6 Wochen eingesetzt werden. Die Resultate werden in der Regel bereits während des Kurses sichtbar. Kursteilnehmende tragen das Erlernte meist unmittelbar in die Projekte und in die Teammeetings und wenden es an.

Menü schließen