You Are Viewing

A Blog Post

Der Fachbegriff der Woche: Totalist

In Entwicklungs- und Engineeringvorhaben sind schnell einmal mehrere Fachabteilungen und bis zu 20 verschiedene Berufe involviert, die durch Projektleiter fachübergreifend orchestriert und geführt werden müssen.

In starken Unternehmen dürfen Projektleiter solche Projekte leiten wie ein eigenes kleines Unternehmen im Unternehmen. Sie haben Befugnisse wie ein CEO. Sie sind quasi Totalunternehmer mit der Aufgabe, auf einen definierten Termin und mit einem definierten Budget mit ihrem Projektteam ein neues Produkt zu entwickeln und auf den Markt zu bringen.

Diese Projekt-Totalunternehmer nennen wir „Totalisten“. Es sind Fachleute, die zusätzlich zu Ihrer Ingenieur- oder Betriebswirtschafts-Ausbildung geschult worden sind, um in Entwicklungs- und Engineeringvorhaben nicht nur die einzelnen Punkte, sondern auch das „big picture“ zu sehen.

Die Ausbildung zum Totalisten erfolgt in zwei Dimensionen:

1. Inhalte, die „WAS“-Dimension: Innovations- und Technologiemanagement
Die Schulung im Innovations- und Technologiemanagement befähigt Projektteams und Führungskräfte, in Innovationsvorhaben eine gemeinsame Sprache zu finden und gemeinsame Methoden und Vorgehensweisen zu erlernen und anzuwenden. Totalisten sind die Integratoren, die Innovationspotentiale erkennen und über die ganze Wertschöpfungskette umsetzen können. Sie bringen Innovations- und Technologiemanagement-Wissen und –Können in die Geschäftsprozesse.

2. Vorgehen, die „WIE“-Dimension: Fundiertes Projektmanagement Training
Mit unseren Projektmanagement Trainings vermitteln wir Projektmitarbeitenden und Projektverantwortlichen ein fundiertes Wissen und Können. Sie erlernen ein 5-phasiges Vorgehensmodell und die Grundlagen der zehn Wissensgebiete des Projektmanagements. Die Teilnehmenden lernen, ein interdisziplinäres Gesamtprojekt zu strukturieren, zu planen und zu leiten und dabei alle Parteien und ihre oftmals gegensätzlichen Ansprüche zu berücksichtigen.

Was ist das Resultat?
Totalisten kennen in Entwicklungs- und Engineering-Projekten das Zusammenspiel der Fachdisziplinen und und können sie lenken und führen.

Sie erhalten:

  • Teams, die in Entwicklungs- und Engineering-Projekten die gleiche Sprache sprechen
  • Ein gut funktionierendes Projektmanagement
  • Eine schnellere Markteinführung
  • Eine grosse Hebelwirkung auf die Erfolgsrechnung.

Die Schulungskosten sind im Vergleich zum erzielbaren Nutzen marginal. Machen Sie die Probe aufs Exempel: Wenn durch die Ausbildung von Totalisten in Ihrem Unternehmen der Wirkungsgrad in Entwicklungs- und Engineering-Projekten um 5, 10 oder 20 % steigt – um wieviel erhöhen sich Ihr Umsatz und Ihr Gewinn?