Modellbasiertes Risikomanagement

Die Entwicklung komplexer Produkte und Systeme birgt meist substantielle Risiken. Sowohl das Entwicklungsprojekt selber als auch das daraus entstehende Produkt kann verschiedenen Risiken ausgesetzt sein. Insbesondere bei Produktrisiken muss oft neben unbeabsichtigten Produkt- und Systemfehlern auch von absichtlichen Bedrohungen ausgegangen werden.

Am KnowTalk vom 2.9.2015 hat Markus Schacher, Gründungsmitglied und Verwaltungsrat der Know Gravity AG, die Bedeutung verschiedener Risiken veranschaulicht und einen praktischen Weg vorgestellt, wie solche Risiken modellbasiert analysiert werden können, um daraus geeignete Gegenmassnahmen und Sicherheitsanforderungen nachvollziehbar abzuleiten.

IMG 20150902 181059 Ausschnitt

Modellbasiertes Risikomanagement hat in der Praxis folgende Vorteile:

  • Bessere Kommunikation zwischen den Stakeholdern bei der Identifikation und Einschätzung von Risiken
  • „Was …, wenn …“-Analysen werden vom System unterstützt
  • Wiederverwendbarkeit über mehrere Systeme und Projekte wird möglich.
Menü schließen