You Are Viewing

A Blog Post

Die Entwicklung neuer Produkte beschleunigen

Robert G.Cooper, emeritierter kanadischer Professor, schreibt: Seit einiger Zeit beobachte ich mit Sorge Unternehmen, die Mühe haben neue Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, speziell hoch innovative Produkte. Sie verfügen über einen Stage-Gate-Prozess, praktizieren Portfoliomanagement und nutzen Open Innovation. Aber trotzdem erreichen sie die anvisierten Resultate nicht.

Die Zeiten haben sich dramatisch verändert, seit diese Methoden „erfunden“ und eingeführt worden sind. Traditionelle Stage-Gate-Prozesse sind zu langsam, zu kompliziert und nicht anpassungsfähig und schnell genug. Wie sieht es mit Ihrem Gatingsystem aus – wie wirkungsvoll ist es?

Die gute Nachricht ist, dass einige führende Unternehmen in den USA und in Europa es geschafft haben, zu zeigen dass es einen besseren Weg gibt. Sie haben neue Methoden eingeführt, um die Produktentwicklung zu beschleunigen. Sie haben in ihren Stage-Gate-Prozess agile Methoden eingebaut, die sie aus der Softwareentwicklung übernommen haben. Agile Methoden wie „time-boxed-sprints“ und Scrum haben die Time-to-Market im Schnitt um 30 % verkürzt. Mit „lean“ Techniken und kontinuierlicher Verbesserung wurde eine weitere Verbesserung der Time-to-Market erzielt, mit einer entsprechenden Steigerung der Produktivität.

Robert G. Cooper hat die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu in der 5. Auflage seines Buchs „Winning at New Products“ beschrieben, die jetzt eben erschienen ist.

#innovation #agile #scrum #entwicklungsprozess