Tesla Roadster: Nein, das ist kein Ferrari, das ist ein Elektroauto

Die technischen Daten sind beeindruckend: 0 – 100 kmh in 4 Sekunden, Energiekosten ca. 1 Cent pro Meile (etwa 0,8 Rappen pro Kilometer), 400 km Reichweite pro Aufladung.

Das sind super Werte für ein Elektroauto. Das Fahrzeug wird im Silicon Valley gebaut und sieht atemberaubend aus.

Ein Gedanke zu „Tesla Roadster: Nein, das ist kein Ferrari, das ist ein Elektroauto“

  1. Die Enwicklung von Lithium-Ionen-Akkus ermöglichte es überhaupt erst, solch ein Fahrzeug zu bauen. Damit wurde eine Reichweite von 320 km pro Batterieladung überhaupt erst möglich. Die Li-Ionen-Akkus zeichnen sich durch eine hohe Energiedichte und mehrjährige Lebensdauer aus. Interessant ist auch die Weiterentwicklung der Lithium-Polymer-Akkus. Während Li-Ionen-Akkus heute eine Energiedichte von 100Wh/kg aufweisen, sind es bei LiPoly Akkus bereits 140Wh/kg. Der Durchbruch für alltagstaugliche Elektroautos hängt direkt von der Reichweite pro Batterieladung ab und dies wiederum von Energiedichte zu Gewicht der Batterie. Mit der heutigen Batterietechnik sind diese Voraussetzungen erfüllt, wir werden in den nächsten jahren immer mehr Fahrzeuge auf dem Markt sehen. Der Durchbruch wird wohl in den nächsten 10 Jahren passieren.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.