Geld allein genügt nicht – Die F+E-Mittel klug investieren

Booz Allen Hamilton hat die F+E-Budgets der 1’000 Firmen auf der Welt analysiert, die am meisten für Forschung und Entwicklung ausgeben.

Neben einer ganzen Menge Aussagen, die für kleinere und mittlere Firmen tröstlich sind – tiefe Taschen allein machen noch keinen F+E-Erfolg – ist die Haupterkenntnis der Studie folgende:

Masters of the innovation value chain have an edge. The high-leverage innovators and the companies with best overall performance distinguish themselves not by the money they spend, but by the capabilities they demonstrate in ideation, project selection, development, or commercialization.

Diese Erkenntnis kennen wahrscheinlich etliche Leser aus ihrer eigenen Erfahrung: In der Regel gewinnt nicht das bessere Produkt, sondern das bessere Managementteam.

Die Studie zeigt eindrücklich, dass es sich lohnt, Zeit und Geld in die Entwicklung eines Weltklasse-Innovationsprozesses von der Ideensuche bis zur erfolgreichen Markteinführung zu investieren und die Mitarbeitenden darin systematisch zu schulen und zu trainieren.