Neuer Grand Cherokee von Jeep

Automobilisten, die in den USA spritsaufende SUV’s als Familienauto benutzen, sind in der letzten Zeit mit ziemlich schrägen Augen betrachtet worden. Umweltprobleme, die wir lösen müssen und Ressourcenverschwendung dieser Art passen nicht ganz zusammen in der heutigen Zeit.

Jeep hat deshalb das Flagschiff „Grand Cherokee“ überarbeitet und präsentiert den Modelljahrgang 2006. Das Fahrwerk ist modernisiert worden, die Lenkung überarbeitet und das Auto ist auch mit einem weniger durstigen 3,7 Liter-Sechszylinder-Motor erhältlich. Der Spritverbrauch von 22 m.p.g. entspricht 9,5 Liter auf 100 km (auf der Landstrasse).

Völlig unklar dagegen ist, warum für das übernächste Modelljahr eine Variante mit 420 PS angekündigt wird. Man kann ja mit diesem Auto nur an der Ampel beim Geradeausfahren beschleunigen. In der Preis- und Leistungsklasse macht ein richtiger Sportwagen sicher mehr Spass. Zum Beispiel ein Porsche, ein Lotus oder ein Ferrari.