Chinesische Kavallerie überreitet Deutschland

In Strategiefragen tut sich für deutsche Unternehmen ein neues Gestaltungsfeld auf. Zuerst ist die Solarbranche unter die Räder gekommen. Jetzt geraten die Hersteller von Windgeneratoren unter Druck.

Als Grund ortet die FTD einen blinden Fleck in der Strategiearbeit deutscher Firmen: Es würde einseitig auf China konzentriert, anstatt den globalen Markt im Auge zu behalten und zu bedienen.

Mir fällt noch ein zweiter Grund auf: In Deutschland wie auch in der Schweiz werden grossartige Erfindungen gemacht. Geht es dann aber ums Industrialisieren haben wir die Fähigkeit verloren, Unternehmen entsprechend schnell und zielgerichtet aufzubauen. So schnell, zielgerichtet und konsequent wie in China, in Singapur oder im Silicon Valley.

Innovation ist erst erfolgreich, wenn damit auch Geld verdient wird. Expandiert werden kann nur, wenn ein Produkt auch kommerziell erfolgreich ist. Vor dem Hintergrund der Arbeitslosenzahlen hat folglich die Förderung des Unternehmertums eine hohe Priorität. Um neue Arbeitsplätze zu schaffen.