These 8 zum Verdoppeln der Innovationskraft: Markteinführung mit Orchester und Dirigent


Eine Innovation zu Geld zu machen beginnt mit der Markteinführung eines neuen oder verbesserten Produkts. Die beste Produktentwicklung nützt jedoch nichts, wenn bei der Markteinführung gravierende Fehler unterlaufen. “Bei uns kann so etwas nicht passieren” denken Sie jetzt vielleicht. Die Statistik zeigt in zahlreichen Unternehmen leider ein anderes Bild.

Ist ein neues Produkt fertig entwickelt geht es um die Frage, wie es erfolgreich im Markt eingeführt werden kann. Wie kreiert man ein glaubwürdiges, abgestimmtes Angebot, das sich von anderen Angeboten im Markt differenziert? Authentizität ist für das Angebot ein Schlüsselfaktor. Eine Marktleistung – ein Produkt oder eine Dienstleistung – muss stimmig sein. Das heisst, die Qualität, der Preis, die gesamte Kommunikation rund um das Angebot und letztendlich der Ort, an dem es erhältlich ist, müssen ein harmonisches Ganzes bilden. Diese Bemühungen werden als Marketing-Mix bezeichnet. In diesem Zusammenhang wird von der Abstimmung der vier „P“ gesprochen (Product, Promotion, Price, Place). Das ist klassisches Marketing-Handwerk.

Seitens Innovations- und Projektmanagement sind die klassischen 4 „P“ um drei weitere „P“ zu ergänzen: Positionierung, Pipeline-Fill und Performance. Organisieren lässt sich dies wie ein Orchester mit einem Dirigenten.

Mit diesen zusätzlichen 3 „P“ ist es möglich, auch in der Markteinführung Hochleistung zu erzielen und das Unternehmen in Richtung Vendokratie zu entwickeln. Die Erfolgsmessgrösse ist „Time to Top Sales“.

Mehr und rascher erzielter Umsatz mit neuen Produkten erweitert Ihren unternehmerischen Handlungsspielraum.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.