Der Innovationär: 10 – Technologiemanagement

Technologien sind Mittel und Verfahren, um aus Naturprodukten Gebrauchsgegenstände herzustellen.

Technologiemanagement ist die Kunst und die Wissenschaft, (neue) Technologien für die Entwicklung neuer Produkte und das Erzielen von Wettbewerbsvorteilen zu nutzen.

Technologie-Lebenszyklus
Technologien durchlaufen in ihrem Leben Phasen. Unterschieden werden Entstehungsphase, Wachstumsphase, Reifephase und Rückgang.

S-Kurve
Vom Beratungsunternehmen McKinsey erfundenes Modell, um das Wettbewerbspotential von Technologien in Abhängigkeit der Zeit respektive der getätigten F+E-Investitionen abzuschät-zen und beurteilen zu können.

Produkttechnologien
Technologien, die die Funktionalität eines Produkts bestimmen. Produkttechnologien wirken in der Regel auf die Produktdifferenzierung.

Herstelltechnologien
Technologien, die zur Herstellung eines Produkts benötigt werden. Herstelltechnologien wirken in der Regel auf die Stückkosten.

Technologie-Sets
Eine Kombination von Produkt- und Herstelltechnologien, um in einem bestimmten Produkt eine Funktion erzeugen zu können. Bei einem Hersteller von elektronischen Schlössern kann zum Beispiel „Schliesstechnologie“ mechanische Technologien für den Riegel umfassen, elektro-technische, um den Riegel mittels Elektromotor zu bewegen (um die Tür zu ver- oder zu entriegeln) und elektronische Technologien wie Hard- und Software, um die Zutrittsberechtigung feststellen zu können.

Technologie-Portfolio
Eine Übersicht über die Technologien, die in einem Unternehmen heute und in Zukunft Anwen-dung finden. Es ist ein Instrument für die strategische Technologieplanung. Ausgehend von Technologieattraktivität und Ressourcenstärke können Entscheidungen getroffen werden, wel-che Technologien ein Unternehmen selber entwickelt oder zukauft („Make-or-Buy“) oder welche Technologien ein Unternehmen behält oder wegen Nichtbenötigung verkauft („Keep-or-Sell“).

Technologie-Entscheidungen sind die anspruchsvollsten Entscheidungen in der Unternehmensführung. Der Aufbau von neuen technologischen Fähigkeiten kann 7 – 15 Jahre in Anspruch nehmen. Entscheidet sich ein Unternehmen für die Anwendung einer bestimmten Technologie, ist es schnell einmal 15 – 25 Jahre gebunden, wenn man die zur Verfügunghaltung und Lieferung von Ersatzteilen nach Serienende in die Betrachtung mit einbezieht.